Evaluierung des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum (EPLR) des Landes Sachsen-Anhalt in der Förderperiode 2014-2020


Kurzbeschreibung


Das EPLR Sachsen-Anhalt 2014-2020 verfolgt eine komplexe Strategie zur Entwicklung des Agrarsektors und der ländlichen Gebiete sowie zur Verbesserung der Umweltsituation im Programmgebiet. Seine spezifischen Schwerpunkte und Maßnahmen sollen zu übergreifenden ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklungszielen beitragen.


Dementsprechend liegt der Evaluation des Programms ein Bewertungsansatz zugrunde, der dieser Komplexität gerecht wird und entsprechende Wirkungszusammenhänge erfassen kann. Die Untersuchung und Bewertung einzelner Maßnahmen ist hierfür Grundlage, aber nicht originäres Ziel. Im Zentrum des Interesses steht die Bewertung des Beitrags der Programmteile zu den strategischen Entwicklungszielen. Dabei sind zwei Dimensionen zu unterscheiden:

Zum einen geht es darum, den Beitrag des EPLR zur Erreichung gemeinschaftlicher Ziele der Politik zur ländlichen Entwicklung auf EU-Ebene zu verdeutlichen. Die Ergebnisse der laufenden Bewertung können im Sinne eines Leistungsnachweises der ELER-Förderung fundierte Argumente liefern, um die Diskussion über die künftige Ausrichtung der EU-Agrarpolitik aus der Perspektive des Landes Sachsen-Anhalt mit zu beeinflussen.


Neben dieser europäischen Perspektive stellen die spezifischen Rahmenbedingungen, Ziele und Prioritäten zur Entwicklung von Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und ländlichen Gebieten im Land Sachsen-Anhalt den zentralen Bezugspunkt für die Bewertung des EPLR dar. Die Bewertung berücksichtigt die spezifischen Erkenntnisinteressen der für die Programmdurchführung im Land verantwortlichen Akteure. Das gilt sowohl in Bezug auf die inhaltlichen Schwerpunkte der Bewertung als auch im Hinblick auf die zeitliche Einordnung einzelner Untersuchungen.

Dem isw Institut obliegen die Koordinierung der Evaluierungsarbeiten zum EPLR sowie die Bewertung von Maßnahmen zur Förderung der ländlichen Entwicklung. An der Evaluierung des Programms sind darüber hinaus folgende Partner beteiligt:

 




im Auftrag des Ministerium der Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt

mittendrin

in Europa