SelectMINT Mädchen erlernen und studieren MINT-Fächer


Das Projekt "Select MINT" unterstützt Schülerinnen Sachsen-Anhalts ab der 11. Klasse bei der Studien- und Berufsorientierung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik (MINT). In Zusammenarbeit mit Unternehmen sowie Hochschulen und Universitäten des Landes wird "Select MINT" den individuellen Bedürfnissen entsprechend, praxisnah und ergebnisoffen umgesetzt.


Das Projekt Select MINT aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.


Select MINT - Mädchen und junge Frauen erlernen und Studieren MINT-Fächer


Mädchen entscheiden sich bei ihrer Studien- und Berufswahl überproportional häufig für "typisch weibliche" Tätigkeitsfelder. Deutlich unterrepräsentiert sind sie in Studiengängen und Berufen aus dem MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik). Durch dieses Entscheidungsverhalten entsteht das Risiko, dass junge Frauen vielfach hinter ihren beruflichen Möglichkeiten zurückbleiben.
Das landesweite Projekt "Select MINT" will gezielt Gymnasiastinnen ab der 11. Klasse nachhaltig für Studiengänge und -Berufe aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik/ Ingenieurwissenschaften begeistern. Es sollen stereotype Rollenmuster aufgebrochen, positive Beispiele von Frauen in MINT-Berufen aufgezeigt sowie eine praxisnahe und ergebnisoffene Berufs- und Studienorientierung ermöglicht werden. Select MINT will auf diese Weise einen Beitrag zur Verbesserung der Chancengleichheit von jungen Frauen in Beruf und Karriere leisten und Schülerinnen, Eltern, Lehrer*innen und Akteur*innen von Hochschulen, Unternehmen und Politik für das Thema sensibilisieren.


Ziele des Projektes



In Zusammenarbeit mit Unternehmen sowie Hochschulen und Universitäten aus ganz Sachsen-Anhalt, wird "Select MINT" den individuellen Bedürfnissen entsprechend, praxisnah und ergebnisorientiert umgesetzt.



Das Projektprogramm beinhaltet folgende Angebote für Schülerinnen








Über den gesamten Projektverlauf erfolgt eine wissenschaftliche Begleitung und Bewertung der umgesetzten Module, um die erprobten Vorgehensweisen und Methoden für einen landesweiten und überregionalen Transfer bereitzustellen. Daneben werden Ergebnisse aus der Forschungsliteratur recherchiert und auf die Problemstellung übertragen. Die Resultate der Evaluation werden gemeinsam mit theoriegeleiteten Erkenntnissen in Empfehlungen für die landesweite Etablierung von Maßnahmen für eine verbesserte Studien- und Berufsorientierung von Schülerinnen im MINT-Bereich übersetzt.


mittendrin

in Europa